LEIDENSCHAFT

Die Generationen De Lisio verraten die alte Familientradition nicht; eine mitreißende Leidenschaft für eine der edelsten Gewerbe der Menschheit: Der Weinberg.

Die Magie des Weins beginnt auf dem Weinberg, wo er durch das meisterhafte Werk des Weinbauers, der das Gebot der Zeit und der Erde kennt und befolgt, zum Leben erweckt wird und Gestalt annimmt.

Die Herkunft der Rebsorte Aglianico kann nicht mit Sicherheit benannt werden; sie könnte etruskisch oder griechisch sein, deswegen der hellenische Name, und mit den ersten griechischen Kolonien, die Cuma gründeten, in das Gebiet gebracht worden sein. Sie könnte aber auch zur Familie der Aminea, von der Plinius uns berichtet, gehören. Die erste Erwähnung findet man in einem Dokument aus dem Jahre 1520 im Archiv Caetanis, in dem ein Grundstück von Giulio Antonio d’Acquaviva d’Aragona, Graf von Conversano, in Neapel auf dem Hügel Poggioreale mit 26 Scheffeln Boden das „mit lateinischen Aglianico- Rebstöcken bepflanzt“ ist, beschrieben wird: Dies ist zum heutigen Forschungsstand die erste Erwähnung der Aglianico-Traube mit der nicht minder bedeutsamen Präzisierung, dass es sich um einen lateinischen Rebstock handelt.

Geschichtlich-literarische Zeugnisse über diese Rebsorte findet man bei Orazio, der die Qualitäten seiner Heimaterde Venosa und ihres hervorragenden Weins besingt.
Aglianico ist eine schwierige Rebsorte, mit einem im Vergleich um 40-50 Tage längeren Vegetationszyklus, wodurch sie zahlreichen meteorologischen Gefährdungen ausgesetzt ist.

Mit der Weinlese im Oktober spricht man von einem Kälte-Weinanbau. In Irpinia werden oft 4° – 6° C Unterschied zur Küste, von der sie durch die Berge Partenio und Terminio klar getrennt ist, gemessen.

Ein Aglianico von einem gepflegten Weinstock, korrekt vinifiziert und im Weinkeller gealtert, hat, wenn der Korken hält und die Flasche gut gelagert wird, eine natürlich lange Haltbarkeit und kann auch noch nach mehreren Jahrzehnten genossen werden.

Diese Website verwendet Cookies, um das bestmögliche Surferlebnis zu gewährleisten. Wenn Sie browsen, ohne die Einstellungen zu ändern, akzeptieren Sie deren Verwendung: Weitere Informationen finden Sie auf der Seite, die unserer Cookie-Richtlinie gewidmet ist. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um das bestmögliche Surferlebnis zu gewährleisten. Wenn Sie browsen, ohne die Einstellungen zu ändern, akzeptieren Sie deren Verwendung: Weitere Informationen finden Sie auf der Seite, die unserer Cookie-Richtlinie gewidmet ist. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Chiudi